Wie jedes Jahr fand kurz vor den Sommerferien unsere Abschluss-Gesamtbewohnerkonferenz statt. Bei diesem Treffen, zum Schuljahresende, gibt es jedes Jahr ganz besondere Programmpunkte: Ehrungen, Würdigungen und Verabschiedungen.

Leider litt dieses Jahr die Veranstaltung unter der Coronakrise, so dass so manches nicht wie gewohnt ablaufen konnte.

In Zeiten von Corona achten wir natürlich auch auf Abstand, so dass der obligatorische Handschlag bei der Überreichung der Urkunde für die Mitarbeit in unserem Heimrat (PartyZip AG) dieses Jahr ausblieb.

Neben den Würdigungen für besondere Leistungen stehen unsere Abschlüssler im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Geschafft, der Schulabschluss (unter Coronabedingungen) ist in der Tasche und nun geht es auf weiterführende Schulen oder gleich in eine Ausbildung. An dieser Stelle nochmals „Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft.“

Natürlich gibt es auch den Programmpunkt Verabschiedungen. Einige Jugendliche verlassen uns in den nächsten Tagen, wechseln in eine andere Einrichtung oder gehen wieder nach Hause. Als kleine Erinnerung gibt es eine Sperlingshoftasse mit Gummibärchen gefüllt, eine „Coronaverabschiedung“ von der Geschäftsführung, aber begleitet von einem Applaus mit den besten Wünschen für ihren weiteren Lebensweg von den restlichen Sperlingshöflern.

Einen unsere Jungs mussten wir -mit Abstand- verabschieden, da es in der Wohngruppe einen Coronaverdachtsfall gab, der aber noch am selben Abend durch einen bestätigten Negativtest zum Glück entkräftet werden konnte.

Ganz zum Schluss ließ wieder jede Wohngruppe einen Luftballon mit den Wünschen der Bewohner für die Sommerferien in den Himmel steigen. Ein ganz besonderer Wunsch, galt dieses Jahr natürlich der Abwesenheit vom COVID-19-VIRUS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.