Fünf „R’cycle!“-Kinderfahrräder gehen an das Kinder- und Jugendhilfezentrum Sperlingshof in Remchingen.
dm-drogerie markt und Unilever ließen Kinderfahrräder aus leeren Aludosen der dm-Kunden herstellen und spenden diese an 200 soziale Vereine und Institutionen.
Insgesamt 760 aus recyceltem Aluminium hergestellte Kinderfahrräder übergeben dm und Unilever in diesen Wochen an rund 200 lokale soziale Institutionen, Vereine und Netzwerke.

Fünf davon wechselten am Mittwoch, den 15. Februar den Besitzer: Bei der offiziellen Spendenübergabe der Initiative „R’cycle!“ um 14 Uhr im dm-Markt in der Hauptstraße 93/1 übergibt der dm-Gebietsverantwortliche Philipp Herz gemeinsam mit der dm-Filialleiterin Melanie Pagels symbolisch eines der handgefertigten und TÜVgeprüften Fahrräder an Jochen Essig vom Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfezentrum
Sperlingshof in Remchingen. Die restlichen vier Fahrräder wurden direkt an den Sperlingshof geliefert. Der Wert eines Fahrrads beträgt rund 1.000 Euro.
Für die Herstellung der Fahrräder wurden leere Aludosen der dm-Kunden zu 100 Prozent recycelt und unter Zugabe von weiterem Alu zu Rohren für Kinderfahrradrahmen verarbeitet.
„Wir danken allen Beteiligten für diese tolle Aktion“, meinte Jochen Essig, am Sperlingshof verantwortlich für Spenden und Öffentlichkeitsarbeit.
„Gerade die Sachspenden, die direkt bei unseren Kindern und Jugendlichen ankommen, zeigen ihnen, dass an sie gedacht wird. Unsere Schule am Sperlingshof wird die fünf Bikes erhalten und diese im Rahmen der internen Fahrradwerkstatt den Kindern zum Leihen und Kaufen anbieten, damit jeder Junge im Sperlingshof ein Fahrrad nutzen kann.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.