Unser Konzept

Grundsätze
  • Die Haltung der Lehrer/Pädagogen ist positiv, wertschätzend, stärkend, konsequent
  • kleine Klassen, individuelle Beschulungsmaßnahmen
  • Doppelbesetzung (Lehrer + Lehrer/Pädagoge)
  • Klassenlehrerprinzip
  • geeignete Räumlichkeiten (Chill-Raum, Einzelzimmer usw.)
  • Anwendung des Fachkonzeptes ILEB (individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung)
  • mit Beobachtungsbögen und erreichbaren (Wochen-) Zielen
Schul-Team aus Lehrern und Pädagogen
  • Lehrer und Pädagoge als Schulleitungsteam
  • Lehrer und Heilpädagogische Unterrichtsbegleitung (HPU) als Klassenteam
  • Durchführung von systemischer Team-Beratung
  • Traumapädagogische Fortbildung
Gemeinsames Leben/Partizipation
  • Schulfrühstück: Schüler sind mitverantwortlich für das gemeinsame Schulfrühstück
  • SMV: Schüler-Mit-Verantwortung, aktive Mitgestaltung des Schullebens
  • Schüler-Bücherei: Schüler leiten eigenverantwortlich die Schülerbücherei
Soziales Lernen
  • gemeinsame Montagsrunde (Förderung der Schulgemeinschaft)
  • Beziehungszeit (Eins-zu-Eins), Lehrersprechstunde (ILEB, Ziele)
  • SL-Wochenthema für alle, das fächerübergreifend bearbeitet wird
  • Heilpädagogische Unterrichtsbegleitung (HPU) in jeder Klasse
  • Rückmelde-System: Punkte in Form von Steckwürfeln, jede Stunde reflektiert
  • Sozialprojekte: Arbeiten für andere (z.B. Wildpark, Altenheim, Kindergarten etc.)
  • Lebensbuch/Lebensordner: Sammlung von Seiten zu Biografie/Persönlichkeit/Stärken/Fotos/Dokumentationen/Erfolge usw.
Erlebnispädagogische Angebote
  • Einheiten im Schulunterricht
  • “Männerakademie“ als AG in einer festen Kleingruppe
Fächer-Unterricht
  • Kernfächer: M, D, E und fächerübergreifend Soziales Lernen
  • Sachfächer: BNT (Biologie, Naturphänomene, Technik), WAG (Wirtschaft, Arbeit, Gesundheit), Geographie, Geschichte, Bildende Kunst, Musik, Basiskurs Medienbildung, Religion
  • Musik/Sport/Bildende Kunst als Neigungskurse
  • Schulband, Gestaltungs-Kurse, Werken, Sportangebote
Tägliche Bewegungseinheit
  • Jeden Morgen von Di-Fr, 8.00-8.30 Uhr für alle, 2 Sportkurse:
    – Koordinationstraining
    – Konditionstraining
Umsetzung von Fächerinhalten als Schülerfirma („Bike & More“)
  • Schülerfirma mit den Abteilungen Büro (ITG, Gestaltung, Werbung, Archiv), Fahrradwerkstatt, Holzwerkstatt, Küche, Schulgarten
Berufswege-Planung ab Kl. 7
  • Unterrichtsfach WBS (Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung)
  • Technik und Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung als Schulfächer
  • Orientierung in Berufsfeldern/BIZ/Praktikum
Sonderbeschulungs-Konzepte
  • Individuell zugeschnittene Möglichkeiten, wie Schule gelingt
  • Kleinst-Klassen mit Heilpädagogischer Unterrichtsbegleitung (HPU)
  • „SMS“ (SchulintegrationsModell am Sperlingshof) und „ISB“ (intensive schulische Begleitung)
Zusammenarbeit, Kooperation mit anderen Institutionen
  • Beratung und Unterstützung vor Ort bei Rückschulung auf öffentliche Schulen
Homepage
  • Schüler sind mitverantwortlich für aktuelle Berichte und Präsentationen